Feuer und Flamme für wohltätige Zwecke

Oknoplast-Weihnachtsspende für Freiwillige Feuerwehr

Weihnachtliche Finanz-Spritze für Floriansjünger: Mit Freude überreicht Jan-Hendrik Wittenberg (r.), Leiter Marketing von Oknoplast Deutschland, den Spendenscheck an Werner Franz (2.v.r.), 1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr Ippesheim. Mit dem Geld soll das im Frühjahr 2019 erstandene gebrauchte Tragkraftspritzfahrzeug der Feuerwehr im Ort erneuert werden. Die Spende verdankt sich der jährlichen karitativen Aktion von Oknoplast, in der das Familienunternehmen aus Vorschlägen seiner Partner aus dem Fachhandel ein Projekt auswählt, das gefördert wird.
Foto: Oknoplast

Helfen, wo man kann. Das setzte sich auch Oknoplast, internationaler Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium, zur Weihnachtszeit zum Ziel. Daher zeigt das Familienunternehmen seit ein paar Jahren verstärkt soziales Engagement und stiftete 2019 erneut eine Spendensumme für karitative Zwecke statt seinen treuen Partnern aus dem Fachhandel teure Kundengeschenke zu machen. Vielmehr haben die Oknoplast-Partner die Chance, für die jährliche Spenden-Aktion des Unternehmens gemeinnützige Vereine und wohltätige Einrichtungen aus ihrer Region zu nominieren. Damit diejenigen Hilfe erfahren, die sie tatsächlich benötigen. Die Spende über 2.019 Euro ging dieses Jahr an die Freiwillige Feuerwehr Ippesheim (Bayern).

Als einer der führenden europäischen Hersteller von Fenstern und Türen aus Kunststoff und Aluminium beschloss die deutsche Niederlassung von Oknoplast in Ibbenbüren (Nordrhein-Westfalen) erstmals im Jahr 2017 an Stelle von teuren Kundengeschenken lieber soziale Projekte seiner Fachpartner finanziell zu unterstützen. Hierzu können diese im Vorfeld Organisationen, Vereine und Projekte, die ihnen am Herzen liegen, bei der Spendenaktion von Oknoplast nominieren. „Die Aktion wird von unseren Kunden extrem positiv aufgenommen und erzielte auch im nun schon dritten Jahr erneut einen sehr hohen Rücklauf mit vielen tollen Vorschlägen“, sagt Jan-Hendrik Wittenberg, Leiter Marketing von Oknoplast Deutschland, zur Resonanz.

Insgesamt rund 50 Partner beteiligten sich in 2019 und reichten ihre Vorschläge für Vereine und Projekte ein, denen mit der wohltätigen Spende von Oknoplast geholfen wäre. Das Gewinnerlos über die Summe in Höhe von 2.019 Euro zog im November schließlich die Freiwillige Feuerwehr der mittelfränkischen Marktgemeinde Ippesheim in Bayern. Sie ist in dem rund 1.100 Einwohner starken Örtchen für den lokalen Brandschutz und technische Hilfeleistungen zuständig. Gegründet im Jahr 1875 gehören der Wehr heute 40 aktive Ehrenamtliche an, darunter fünf Frauen.

Der abwehrende Brandschutz fällt in Deutschland größtenteils freiwilligen Kräften zu, Berufsfeuerwehren gibt es nur in größeren Städten. Umso wichtiger war es daher, dass auch die Freiwillige Feuerwehr Ippesheim die nötige Ausrüstung besitzt. Im Frühjahr 2019 erhielt sie endlich ein eigenes Tragkraftspritzfahrzeug (TSF) – wenn auch nur gebraucht. Zuvor waren die Einwohner seit 1963 auf eine alte Tragkraftspritze (TSA) angewiesen gewesen. „Die Unterstützung der Ippesheimer Feuerwehr ist auch ein Zeichen der Anerkennung für die geleistete Arbeit der Floriansjünger hier im Ort, schließlich besteht sie aus Freiwilligen, die ihrer Gemeinde etwas Gutes tun“, zeigt sich Jan-Hendrik Wittenberg erfreut über das begünstigte Sieger-Projekt. „Als Familienunternehmen sind wir von Oknoplast uns der gesellschaftlichen Verantwortung, die wir besitzen, durchaus bewusst“, ergänzt Wittenberg. „Von der Geschäftsführung über die Mitarbeiter bis hin zu unseren Fachhandelspartnern. Es liegt uns daher gerade an Weihnachten am Herzen, dort Menschen zu unterstützen, die unsere Hilfe gebrauchen können“. Großzügig erhöhte der Fachhandelspartner, der die Freiwillige Feuerwehr seiner Marktgemeinde vorgeschlagen hatte, die Spendensumme von Oknoplast auf 2.500 Euro.

Freudig nahm Werner Franz, 1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr in Ippesheim, den Spendenscheck entgegen. Die 2.500 Euro fließen zum einen in die Erneuerung des gebrauchten TSF (Baujahr 1981), zum anderen soll auch die Jugendförderung der Feuerwehr unterstützt werden. An den Jungen ist es als nächste Generation, für den Brandschutz im Markt zu sorgen. Zwei Wochen vor Heiligabend organisierte Oknoplast im Dezember die offizielle Scheckübergabe mit allen Beteiligten vor Ort. Ebenfalls eingeladen und unterrichtet waren die regionalen Medien – auf diese Weise können die Fachhandelspartner von Oknoplast die Spende zur Weihnachtszeit direkt selbst für die eigene Öffentlichkeitsarbeit mitnutzen.

Weitere Informationen unter www.oknoplast.de