Mittwoch, 25. November 2020 | KW 48
[vc_wp_text]

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Allgemeine Bestimmungen Diese allgemeine Geschäftsbedingungen gelten für alle Verkäufe, Lieferungen und Leistungen. Abweichungen bedürfen der Schriftform.2. Vertragsbedingungen Angebote sind unverbindlich. Insbesondere bleiben Liefermöglichkeit, Preisangleichung und Zwischenverkäufe vorbehalten. Eine Verpflichtung für Nachlieferungen zu den alten oder früheren Bedingungen ist ausgeschlossen. Änderungen und Ergänzungen des Auftrags sind nur bei schriftlicher Bestätigung verbindlich. Dies gilt auch für Angebote. Mündliche, telefonische und durch Vertreter getroffene Vereinbarungen werden erst wirksam, wenn sie durch fensterplatz.de Ltd. schriftlich bestätigt wurden. Änderungen in Form, Farbe (und Gewicht) bleiben im Rahmen des Zumutbaren vorbehalten.3. Lieferbedingungen Die Lieferung und der Versand erfolgen auf Rechnung und auf Gefahr des Kunden ab Lager oder Fabriklager des Herstellers. Es gelten keine festen Liefertermine. Teillieferungen sind gestattet, sie gelten als selbstständige Geschäfte. Schadenersatzansprüche können nicht geltend gemacht werden.4. Preise Alle Preise verstehen sich in € (Euro) zzgl. der in Deutschland jeweils gültigen Mehrwertsteuer und sind freibleibend bis zur Auftragsbestätigung ab Lager Zweibrücken. Änderungen sind nur nach Absprache und schriftlicher Bestätigung zulässig. Preisänderungen behalten wir uns jederzeit vor. Die Kosten für Verpackung und Versand entnehmen Sie bitte den aktuellen Preisen der Deutschen Post. Bei Versand per Nachnahme übernimmt der Kunde die zusätzlich anfallenden Kosten. Der Versand erfolgt per Nachnahme, auf Rechnung oder per Vorkasse. Mindestbestellwert 10 €. Lieferungen ins Ausland nur gegen Vorkasse. 5.Zahlungsbedingungen Bei Erstbestellung erfolgt Lieferung grundsätzlich gegen Nachnahme oder Vorkasse. Wir liefern als Zweitbestellung- vorbehaltlich Satz 2- nach Wunsch der Kunden gegen Rechnung oder Nachnahme. Es bleibt uns vorbehalten, die Auftragsabwicklung gegen Nachnahme, Teilvorauskasse oder totale Vorauskasse vorzunehmen. Der Kunde wird vorab informiert. Rechnungen sind binnen 14 Tagen nach Rechnungsdatum zahlbar. Bei Zahlungsverzug des Kunden sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5 Prozent über dem jeweiligen Basiszinssatz nach §1 des Diskontsatz-Überleitungsgesetzes zu berechnen. Im Falle des Zahlungsverzuges des Kunden sind wir berechtigt, die Lieferungen einzustellen. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten. 6. Gewährleistung und Umtausch Weitergehende Ansprüche des Kunden sind ausgeschlossen, es sei denn, dass wir oder unsere Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grobfahrlässig den Schaden verursacht haben. Der Kunde hat keinen Rechtsanspruch auf Umtausch gelieferter, mangelfreier Ware. Sofern der Kunde den Umtausch gelieferter Ware wünscht, ist dies schriftlich anzuzeigen. Ein Umtausch kommt nur bei unbeschädigter, vollständiger und original verpackter Ware und innerhalb 14 Tagen nach Lieferung in Betracht. Über den Umtauschwunsch entscheidet die fensterplatz.de-Ltd. binnen 7 Tagen. Falls dem Wunsch auf Umtausch entsprochen wird, hat der Kunde die gelieferte Ware auf seine Rechnung und Gefahr unbeschädigt, vollständig und in Originalverpackung zurückzusenden. Zurückgesandte Waren, die unfrei, unvollständig, beschädigt bzw. nicht originalverpackt sind, werden nicht angenommen oder auf Kosten des Kunden zurück versandt. Sonder-, Einzel oder Maßanfertigungen sind vom Umtausch ausgeschlossen. 7. Transportschäden Sind bei der Anlieferung der Ware vom Kunden Schäden an der Verpackung zu erkennen, hat er dies vom Lieferanten schriftlich bestätigen zu lassen. Der Kunde ist verpflichtet, uns hierüber unverzüglich schriftlich Mitteilung zu erstatten. Transportschäden, die erst nach dem Auspacken der Ware festzustellen waren, sind binnen 4 Tagen nach der Feststellung schriftlich bei uns anzuzeigen. 8. Eigentumsvorbehalt Die gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung sämtlicher Forderungen Eigentum der fensterplatz.de-Ltd. Verpfändungen und Sicherungsübereignungen sind unzulässig. 9. Vertragswirksamkeit Falls einzelne Bestimmungen des Vertrages rechtsunwirksam sein sollten, sollen sie so umgedeutet werden, dass der mit der ungültigen Bestimmung verbundene Zweck erreicht wird. Die Gültigkeit aller übrigen Bestimmungen wird dadurch nicht berührt. 10. Gerichtsstand Bei Verträgen mit Vollkaufleuten oder juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird Zweibrücken als Gerichtsstand vereinbart. 11. Datenschutz Wir setzen Sie davon in Kenntnis, dass wir Ihre Daten, soweit geschäftsnotwendig und im Rahmen des Bundesdatenschutzgesetzes (§ 26 BGSG) zulässig, EDV- mäßig speichern und verarbeiten. Datenschutzhinweise
[/vc_wp_text]